Neueste Themen

5S-Methode /  5A-Methode
Mit der 5S-Methode zum verschwendungsarmen Arbeitsplatz
aktualisiert am 03.03.2014  [mehr...]
Neue Rubrik: Beispiele aus der Industrie
Praxisbeispiel für eine One-Piece-Flow-Montagelinie
aktualisiert am 11.07.2013  [mehr...]
Programm zum Drucken von Kanban-Karten
Mit der Datenbank "KanbanDruckDB" können Sie Kanban-Karten mit Barcodes erstellen!
aktualisiert am 03.07.2013  [mehr...]
Lean-Forum seit 12.05. online!!
Tauschen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Lean-Begeisterten aktiv aus
aktualisiert am 16.05.2013  [mehr...]
Konkretes Beispiel eines SIPOCs
Die Vorgehensweise wird am Beispiel eines Supermarkteinkaufs erläutert
aktualisiert am 25.06.2012  [mehr...]
Gemba & Go-Look-See
Fakten vor Ort erfahren
aktualisiert am 29.05.2012  [mehr...]
PFEP = Plan For Every Part
Eine Voraussetzung für eine schlanke innerbetriebliche Materiallogistik?
aktualisiert am 27.05.2012  [mehr...]
Andon-System
Wozu dient ein Andon-System?
aktualisiert am 18.04.2012  [mehr...]
Wertstrom-Symbole
Kennen Sie alle gängigen Wertstrom-Symbole? Testen Sie Ihr Wissen!
aktualisiert am 22.02.2012  [mehr...]
SIPOC-Methode
Lesen Sie, wie SIPOC angewendet wird
aktualisiert am 28.11.2011  [mehr...]
Lean-Wissenstest
Testen Sie Ihr Lean-Wissen
aktualisiert am 20.11.2011  [mehr...]
Spaghetti-Diagramm
Visualisieren Sie die Verschwendungsarten Transport und Bewegung
aktualisiert am 25.06.2011  [mehr...]
Die sieben Verschwendungsarten
Erklärung und Beispiele
aktualisiert am 19.03.2011 [mehr...]
Die 5-Why-Methode
Mit dieser Problemlösungstechnik  finden Sie die eigentliche Ursache eines Problems
aktualisiert am 08.03.2011 [mehr...]

 

Die ZENTNER One-Piece-Flow Montagelinie ermöglicht die wirtschaftliche Montage von Baugruppen bis zu der Größe von 750x750x200mm. Durch das One-Piece-Flow-Prinzip werden die Arbeitszeiten und die Nebenzeiten reduziert, Bestände in der Produktion verringert und die Nachverfolgbarkeit des Materialflusses sichergestellt. Die ZENTNER OPF-Linie kann für verschiedenste Produkte schnell umgerüstet werden. mehr
Die 5Why-Methode ist eine Problemlösungstechnik, mit der Sie Probleme nachhaltig beseitigen, da sie nicht an den Symptomen, sondern an der Ursache des Problems ansetzt. Diese Technik ist sehr einfach und gleichzeitig sehr effektiv. Lesen Sie wie Sie diese Methode anwenden und was Sie dabei beachten müssen. mehr
Verschwendung finden Sie überall in der Produktion. Werkzeuge werden gesucht, Materialien über weite Strecken transportiert und Baugruppen werden montiert, die niemehr jemand benötigt. Verschwendung gibt es in den verschiedensten Formen und Ausprägungen. Wie ist Verschwendung überhaupt definiert? Und welche Auswirkung hat Verschwendung auf Ihr Unternehmen? mehr
Lesen Sie, welche Informationen auf einer Kanban-Karte enthalten sein sollten und wie auf einfache Weise Barcodes mit Hilfe eines Add-Ins in einer Microsoft-Office-Anwendung auf einer Kanban-Karte ausgedruckt werden können. mehr
Die neuesten Beiträge aus den Lean-Foren zu folgenden Themen:
Thema Letzter Beitrag
Unbeantwortetes Thema
Lean-Foren-Übersicht / Forum: Lean Production
01. 07. 2016 [15:07] Gehe zum letzten Beitrag
Unbeantwortetes Thema
Lean-Foren-Übersicht / Forum: Lean Production
22. 05. 2016 [09:14] Gehe zum letzten Beitrag
Unbeantwortetes Thema
Lean-Foren-Übersicht / Forum: Lean Production
20. 05. 2016 [13:07] Gehe zum letzten Beitrag
Unbeantwortetes Thema
Lean-Foren-Übersicht / Forum: Lean Production
26. 04. 2016 [19:48] Gehe zum letzten Beitrag
Thema ohne neue Antworten
Lean-Foren-Übersicht / Forum: Lean Production
08. 03. 2016 [10:43] Gehe zum letzten Beitrag

Andon ist ein Methode des visuellen Managements, um den aktuellen Betriebszustand einer Maschine oder einer Produktionslinie für jedermann sofort erkennbar anzuzeigen. In seiner ursprünglichen Form dienen verschiedenfarbige Lichtsignale (jap. Andon = Papierlampe) zur Beschreibung des aktuellen Status mehr
Die SIPOC-Methode wurde ursprünglich für Six-Sigma entwickelt und wird dort in der Define-Phase eines Projekts eingesetzt. Die Buchstaben SIPOC stehen für die Anfangsbuchstaben von supplier (Lieferant), input (Eingangsgrößen), process (Prozess), output (Ausgangsgrößen, Ergebnis) und customer (Kunde). Durch Anwendung dieser Methode ist es möglich, sich rasch einen übergeordneten Überblick... mehr
Zur Berechnung des Kundentaktes wird die zur Verfügung stehende Arbeitszeit eines Zeitraumes durch die im selben Zeitraum vom Kunden nachgefragte Menge dividiert. Sehen Sie an einem konkreten Beispiel, welche Berechnungsformel sich hinter dem Kundentakt verbirgt und wie sie angewendet wird. mehr
Mit einem Spaghetti-Diagram (auch Wegediagramm genannt) kommen Sie der Verschwendung auf die Spur. Verschwendung durch unnötige Bewegung oder Transporte können Sie mit Hilfe des Spaghetti-Diagramms auf einfache Weise visualisieren. Lernen Sie die Vorgehensweise zur Erstellung eines solchen Spaghetti-Diagramms. mehr