Layout der Kanban-Vorlage anpassen

Da die Kanban-Karten-Vorlagen in der Datenbank in Form eines Berichts umgesetzt sind, zeigt die Entwurfsansicht der neuen Vorlage "VorlageNeu" die Entwurfsansicht des gleichnamigen MS-Access-Berichts.

Auf dieser Entwurfsansicht sind zahlreiche Access-Funktionalitäten und -Informationen enthalten. An dieser Stelle sollen aber nur diejenigen erklärt werden, die Sie benötigen, um grundlegende Änderungen am Format Ihrer Kanban-Karten durchführen zu können.

Auf den nachfolgenden beiden Bildern sind die vier wichtigsten Bereiche der Entwurfsansicht farblich hervorgehoben:

  • Entwurfsbereich (grün)
  • Steuerelemente-Toolbox (rosa)
  • Eigenschaften (orange)
  • Feldauswahl (orange)

 

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!

Mit den Schaltflächen (Pkt. 1 und 2) kann man im rechten Bereich zwischen der Anzeige der Eigenschaften und der Tabelle für die Feldauswahl hin- und herschalten.

Entwurfsbereich

Im Entwurfsbereich sehen Sie den aktuellen Entwurf der Kanban-Karte. Hier können Sie diesen Entwurf nach Ihren Wünschen anpassen und erweitern. Der Entwurf besteht aus einer dem gewünschten Layout entsprechenden Anordnung von sogenannten Steuerelementen. Für den Entwurf der Standard-Vorlage wurden insgesamt nur fünf verschiedene Steuerelemente eingesetzt:

  • Steuerelement: Rechteck (Abb. Pkt. 1)
  • Steuerelement: Linie (Abb. Pkt. 2)
  • Steuerelement: Bezeichnung (Abb. Pkt. 3)
  • Steuerelement: Textfeld (Abb. Pkt. 4)
  • Steuerelement: Textfeld mit Barcode-Funktion (Abb. Pkt. 5)

 

Zum Vergrößern, bitte anklicken!

Die Platzierung/Anordnung der Steuerelemente innerhalb der Entwurfsansicht kann man verändern, indem man mit dem Mauszeiger auf den Rand eines Steuerelements klickt und es bei gedrückter Maustaste an die gewünschte Stelle verschiebt.

Einzelne Steuerelemente können gelöscht werden, indem man sie am Rand anklickt und anschließend die "entf"-Taste der Tastatur betätigt.

Steuerelemente-Toolbox

Mit Hilfe der Steuerelemente-Toolbox lassen sich neue Steuerelemente auf der Entwurfsansicht platzieren. Die Nummerierung der Steuerelemente auf nachfolgender Abbildung entspricht der im Abschnitt "Entwurfsbereich" aufgeführten Nummerierung. Um eines dieser vier Steuerelement-Arten einzufügen, aktivieren Sie es mit einem Mausklick, positionieren anschließend den Mauszeiger im Entwurfsbereich und "ziehen" dort das neue Steuerelement bei gedrückter linker Maustaste auf. Auch mit einem einfachen Klick in den Entwurfsbereich lässt sich ein neues Steuerelement erzeugen.

 

Eigenschaften der Steuerelemente

Die Eigenschaften neu erzeugter oder bereits vorhandener Steuerelemente lassen sich in der Eigenschaftstabelle auf der rechten Seite einstellen. Sollte statt der Eigenschaftstabelle die Feldauswahlansicht auf der rechten Seite angezeigt werden, muss zunächst die Ansicht der Eigenschaftstabelle - wie bereits oben beschrieben - aktiviert werden.

Einfügen eines neuen Rechtecks:

Dazu klicken Sie einfach auf die Schaltfläche für das Rechteck in der Steuerelemente-Toolbox wie im obigen Bild (Punkt 1) dargestellt. Wenn Sie nun den Mauszeiger auf den Entwurfsbereich schieben, verändert sich der Mauszeiger und nimmt folgende Form an:

 

Klicken Sie nun einfach die Stelle im Entwurfsbereich an, an der Sie das Rechteck platzieren möchten, und es entsteht ein neues Rechteck:

 

Zum Verschieben des neuen Rechtecks einfach wie bereits oben beschrieben auf den Rand klicken und bei gedrückter linker Maustaste das Rechteck verschieben.

Die Größe lässt sich anpassen, indem man auf eine der vier Ecken klickt und ebenfalls bei gedrückter linker Maustaste das Rechteck größer oder kleiner zieht.

Mit dem Eigenschaftsfenster lässt sich nun die Formatierung des Rechtecks ändern. Dazu beispielsweise in das Feld neben der Eigenschaft "Hintergrundart" klicken, nachdem das neue Rechteck durch Anklicken auf den Rand "aktiviert" worden ist. Dort kann man am rechten Rand ein Pull-Down mit den Einträgen "Normal" und "Transparent" einblenden. Bei der Einstellung "Normal" ist die Fläche, die das Rechteck umschließt, standardmäßig auf weiß eingestellt. Ferner lassen sich im Eigenschaftsfenster die Rahmenfarbe, die Rahmenart und die Rahmenbreite einstellen. Hier empfiehlt es sich, die verschiedenen Formatierungsmöglichkeiten einfach mal durchzuprobieren.

Einfügen einer neuen Linie:

Dies geschieht auf die gleiche Weise wie das Einfügen eines neuen Rechtecks. In der Steuerelemente Toolbox das Linienelement wählen (siehe Pkt. 2 in der Abbildung der Toolbox oben) und irgendwo in der Entwurfsansicht durch einfaches anklicken platzieren. Danach die Größe anpassen und die Eigenschaften in der Eigenschaftentabelle abändern.

Einfügen eines neuen Bezeichnungssteuerelements:

Dazu muss ebenfalls zunächst die entsprechende Schaltfläche der Steuerelemente-Toolbox (Pkt. 3) gedrückt werden.

Dabei ändert sich der Mauszeiger beim Überfahren des Entwurfsbereichs wie folgt:

Nach Anklicken der gewünschten Position im Entwurfsbereich erscheint ein blinkender Cursor, der anzeigt, dass nun der gewünschte Text für die Bezeichnung eingegeben werden kann. Danach sieht das neue Bezeichnungs-Steuerelement zum Beispiel so aus:

 

Einfügen eines Textfeldsteuerelements

Um ein neues Texfeldsteuerelement zu erzeugen gibt es zwei Möglichkeiten. Bei der einfacheren Variante muss zunächst die Tabelle für die Feldliste im rechten Bereich durch Klicken auf die Schaltfläche "Vorhandene Felder hinzufügen" aktiviert werden (siehe Abbildung ganz oben).

Dadurch wird folgende tabellarische Aufstellung der zur Verfügung stehenden Felder im rechten Bereich eingeblendet:

 

Von dieser Liste kann man nun das Feld durch Anklicken markieren, das man in den aktuellen Kanban-Karten-Entwurf verwenden möchte. Bei gedrückter linker Maustaste lässt sich das gewünschte Feld von der Feldliste in den Entwurfsbereich ziehen, was dann zum Beispiel so aussehen kann:

 

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

 

Im Beispiel wurde das Feld "BenDefZahl1" aus der Feldliste in den Entwurfsbereich gezogen. Wie man in der Abbildung sehen kann, besteht ein Textfeldsteuerelement immer aus zwei Teilen. Der linke Teil ist ein Bezeichnungssteuerelement, das den Namen des Textfelds anzeigt. Der rechte Teil - das eigentliche Textfeldsteuerelement - zeigt an, welches Datenfeld der Datenbanktabelle in dem Textfeld angezeigt werden soll.

Die zweite Möglichkeit ein neues Textfeldsteuerelement zu erzeugen, erfolgt analog zur Erstellung der übrigen Steuerelemente. Hierzu muss zunächst die Schaltfläche für Textfelder in der Steuerelemente-Toolbox aktiviert werden. Zieht man den Mauszeiger nun auf den Entwurfsbereich, nimmt dieser folgende Form an:

 

Klickt man nun irgendwo in den Entwurfsbereich, entsteht ein sogenanntes ungebundenes Textfeld, das bei der Erstellung  nicht den Inhalt eines Datenbankfelds anzeigt, da es zunächst noch mit einem Datenbankfeld verbunden werden muss.

 

 

Die Verfknüpfung des ungebundenen Textfeldes mit einem Datenbankfeld wird in den Eigenschaftsblatt des Textfeldes vorgenommen. Dazu aktiviert man zunächste das Textfeld durch Anklicken auf dessen Rand. In den Eigenschaften des Textfeldes klickt man anschließend auf den Reiter "Daten", woraufhin eine Auswahl verschiedener Eigenschaften angezeigt wird.

Die erste Eigenschaft in der ersten Zeile bietet dem Nutzer die Möglichkeit den Steuerelementinhalt festzulegen. Mit Hilfe der Eigenschaft "Steuerelementinhalt" wird nun das bisher ungebundene Textfeld mit einem Datenbankfeld verknüpt. Klickt man in das Auswahlfeld rechts neben dem Namen Steuerelementinhalt, öffnet sich ein pull-down-Menü, in dem alle Datenbankfelder angezeigt werden, mit denen das Textfeld verknüpft werden kann.

Nach Auswahl des gewünschten Datenbankfelds ist das Textfeld nicht mehr ungebunden. Statt des Wortes "ungebunden" wird nun der Name des gewählten Datenbankfeldes angezeigt.

 

 

Jetzt gilt es nur noch das Bezeichnungssteuerlement anzupassen, um dem Textfeld eine sinnvolle Beschriftung zu geben. Das geschieht, indem man einfach in das Bezeichnungssteuerelement klickt und die neue Bezeichnung eingibt.

Einfügen eines neuen Textfeldsteuerelements mit Barcode

Prinzipiell können alle Daten der zur Verfügung stehenden Datenbankfelder auch als Barcode auf die Kanban-Karten gedruckt werden. Da die Darstellung der Barcodes über die Verwendung spezieller Barcode-Schriftarten geschieht, wird wiederum von dem Textfeldsteuerelement gebrauch gemacht. Allerdings wird der Inhalt des Datenfeldes zusätzlich über eine Funktion Namens "code128$()" so umgeschrieben, dass der daraus resultierende Barcode auch von Barcode-Scannern interpretiert werden kann.

Die folgenden vier Schritte sind notwendig, um einen Barcode zu erzeugen:

  • Erstellen eines Textfeldsteuerelements
  • Verknüpfung des Textfeldes mit dem Datenfeld, das als Barcode dargestellt werden soll
  • Verwendung der Funktion "code128$()" für die richtige Kodierung der Daten
  • Ändern der Schriftart des Textfeldes auf die Schriftart "Code 128"

Die ersten beiden Punkte werden analog zu der Beschreibung im vorherigen Abschnitt durchgeführt.

Die Funktion "code128$()" lässt sich auf das Datenfeld anwenden, indem man entweder in den Eigenschaften in dem Feld "Steuerelementinhalt" oder direkt im Textfeld folgende Änderungen vornimmt:

 

 

Zum Ändern der Schriftart muss das Textfeld durch Anklicken auf dessen Rand aktiviert werden und im Eigenschaftenblatt im Reiter Format die Eigenschaft Schriftart auf "Code 128" abgeändert werden (siehe nachfolgende Abbildung). Anschließend muss noch für die Schriftgröße ein höherer Wert eingegeben werden.

 

Achtung - wichtiger Hinweis zu Barcode-Textfeldern:

Möchte man einen Barcode auf einer Kanban-Karte verwenden, ist es zwingend notwendig, dieses Feld ausführlich zu testen. Ofmals ist die Schriftgröße zu klein oder das Feld ist nicht breit genug, was dazu führt, dass der Barcode vom Barcode-Scanner nicht gelesen werden kann.