Unbeantwortetes Thema

Betrachtung des Rüstanteil bei verketetten Maschinen in autom. Produktion


Autor Nachricht
Verfasst am: 02. 04. 2017 [21:54]
Wingman92
Dabei seit: 02.04.2017
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

Zu mir bin 24 Jahre alt Wirtschaftsingenieur aus Norddeutschland und arbeite an einem Projekt bei einem deutschen Maschinenbaukonzern und bin begeistert von allem was mit Optimierung in der Produktion zu tun hat.

Würde mich freuen wenn jemand mir einen Ratschlag geben kann zum Thema Rüstanteil. Normalweise sollte diser im Maschinenbau um 10% herum liegen, weniger ist natürlich schöner geht aber zu lasten der Lagerkosten unsw.

Meine Frage wäre wie ist die Richtige Betrachtung des Rüstanteil bei verketten Produktionsmaschinen nehme ich da die Zykluszeit oder die Bearbeitungszeit als Berechnungsgrundlage?

Beispiel Zykluszeit:
Eine verkette autom. Anlage bestehend aus einer Drehmaschine und einer Fräsmaschine. Losgröße -> 60
Drehen 3min und Fräsen 5min -> Zyklus 5min | Rüstzeit -> 50min
Rüstanteil = 50min/60x5min = 16,6% ??

Beispiel Bearbeitungszeit:
Drehen 3min und Fräsen 5min -> Bearb.zeit 8 min | Rüstzeit -> 50min
Rüstanteil = 50min/60x8min = 10,4% ??

(Förderzeit nicht betrachtet)
Eine einzelne Betrachtung Drehen bzw. Fräsen ist nicht gewünscht, da bei Maschinen zusammen gerüstet werden und es viele Überschneidungen gibt.

16% oder 10% oder noch was anderes das ist meine Frage.

Gruss aus Hamburg